Liebeskummer - Informationen und Tipps

LiebeskummerLiebeskummer macht es einem schon schwer genug, ob nun nach einer Trennung, bei nicht erwiderter Liebe oder in einer unharmonischen Beziehung. Doch bevor die Folgen des Liebeskummers auf Ihre Gesundheit, Ihr Berufsleben und Ihr soziales Umfeld übergreifen, ist es ganz wichtig, sich nicht untätig in sein Schicksal zu ergeben sondern vorzubeugen bzw. zu reagieren. Ziel ist, dass es Ihnen wieder richtig gut geht.

Hat man erst einmal Liebeskummer, leidet man seelisch und körperlich. Eine generelle Traurigkeit macht sich breit, das Selbstbewusstsein leidet und ein Gefühl von Einsamkeit überkommt einen. Auch auf der körperlichen Ebene macht sich der Liebeskummer negativ bemerkbar. Am häufigsten treten dabei Appetitlosigkeit, Schlaflosigkeit und Heulattacken auf. Aufgrund der gedrückten Stimmung und der negativen Emotionen kann es passieren, dass man weniger in seinem alltäglichen Leben erreicht bzw. seine Erfolge nicht mehr als solche erkennt. Schnell kann sich dann eine negative Spirale entwickeln, die einen immer weiter nach unten zieht. Am Ende machen sich Verzweiflung, Depressionen, Ratlosigkeit und Lethargie breit. Studien haben sogar gezeigt, dass durch Liebeskummer das Herzinfarktrisiko steigt, also sogar die Gesundheit nachhaltig Schaden nehmen kann. Nicht selten ist es vorgekommen, dass einst glückliche und erfolgreiche Menschen so sehr durch den Liebeskummer heruntergezogen wurden, dass sie alles verloren haben, was ihnen einst wichtig war. 

Tun Sie etwas gegen den Liebeskummer

In Anbetracht der negativen Folgen des Liebeskummers sollte klar sein, dass man unbedingt etwas gegen den Liebeskummer tun sollte und sich von diesem negativen Gefühl so schnell wie möglich befreien sollte. Allerdings sollte man dies nicht nur aufgrund der negativen Konsequenzen tun. Jeglicher Aufwand lohnt sich alleine schon für die zurückgewonnene Lebensfreude und Lebensqualität, wenn man endlich das Gefühl des Liebeskummers losgeworden ist und wieder optimistisch und lebensfroh sein Leben genießen kann.

Die Wichtigkeit des ersten Schrittes

Doch was kann man tun, um ein solch tiefsitzendes Gefühl zu überwinden? Wenn man unter Liebeskummer leidet, so besteht ja ein Symptom gerade darin, dass man sich nur schwer zu etwas aufraffen kann und alles eher pessimistisch wahrnimmt. Dieses Symptom verhindert bereits häufig, dass man sich überhaupt zu dem Schritt aufraffen kann, aktiv etwas gegen den Liebeskummer zu unternehmen. Es ist daher entscheidend, dass Sie die enorme Wichtigkeit dieses ersten Schrittes erkennen und nun für diesen einen Schritt über Ihren Schatten springen und etwas gegen Ihren Liebeskummer unternehmen wollen, anstatt sich weiter melancholisch dem Liebeskummer hinzugeben. Sobald Sie erst einmal aktiv etwas gegen Ihren Liebeskummer unternehmen, werden Sie auch Fortschritte erzielen und sich davon befreien können.

Erst den Liebeskummer loswerden, dann die Situation verbessern

In praktisch allen Fällen gibt es einen Grund für den Liebeskummer. Um dieses Grundproblem zu lösen und Ihre Situation zu verbessern, müssen Sie jedoch zuerst den Liebeskummer loswerden. Sie werden z.B. einen Ex-Partner nicht zurückgewinnen können, wenn Sie selber noch in einem Liebeskummer-Tief stecken. Ebenso wenig wahrscheinlich ist es, dass Sie in dieser Verfassung einen guten neuen Partner von sich überzeugen können oder neuen Schwung in Ihre Beziehung bringen und etwaige Beziehungsprobleme lösen können. Erst wenn Sie selber wieder in einer optimistischen und lebensfrohen Verfassung ohne Liebeskummer sind, können Ihnen diese Dinge gelingen. Erst dann können Sie konsequent Schritte unternehmen, um sich Ihr Liebesleben so zu gestalten, wie Sie sich dies wünschen. Erst dann sind Sie in der Lage, neue Chancen zu ergreifen und alternative Lösungsmöglichkeiten zu erkennen, die Ihnen neues Glück und Zufriedenheit bringen. Die Lösung für Ihre Probleme liegt also zunächst darin, den Liebeskummer loszuwerden und wieder zu einer richtig positiven Einstellung zu gelangen.

Um also den notwendigen ersten Schritt zu tun, können wir Ihnen nur wärmstens unser Mental-Coaching zum Thema "Liebeskummer überwinden" empfehlen. Dieses Mental-Coaching ist speziell dafür konzipiert, den Liebeskummer dort zu überwinden, wo er entsteht - in Ihrem Unterbewusstsein. Das Mental-Coaching sorgt aber nicht nur dafür, dass Sie Ihren Liebeskummer endlich loswerden. Es sorgt zugleich dafür, dass die Kraft, die bisher in dem negativen Gefühl des Liebeskummers steckte, in Zukunft für Ihr Wohlbefinden, Ihren Optimismus und Ihre Lebensfreude genutzt wird. Sie sind den Liebeskummer dann also nicht nur los, sondern Sie fühlen sich auch wieder phantastisch und sind hochmotiviert, all die Probleme anzugehen und zu lösen, die bisher für Ihren Liebeskummer verantwortlich waren. Das Mental-Coaching bewerkstelligt dies durch modenernste suggestive Techniken, die alleine durch das Anhören des Mental-Coachings eine Veränderung Ihrer unterbewussten Einstellung bewirken.

Klicken Sie auf den folgenden Link für mehr Informationen:

Zum Mental-Coaching "Liebeskummer überwinden für sie" (Für Frauen)

Zum Mental-Coaching "Liebeskummer überwinden für ihn" (Für Männer)


Weitere interessante Artikel zum Thema "Liebeskummer":

Wenn der Liebesschmerz unerträglich wird

Liebt er mich? Eifersucht kann einen verrückt machen

Liebeskummer - Was tun?

Wie bewerten Sie diesen Artikel?
Leserbewertung: 4.3 Sterne (7 Nutzer haben bewertet)